Grüße aus Uganda

 

Richard hat 2012 sein Abitur gemacht und ist jetzt in Uganda als Freiwilliger. tetra ingenieure unterstützen sein Engagement. Richard berichtet hier in loser Folge von seinen Erfahrungen.

Mein Leben in Uganda

Vorwort:

Zuallererst möchte ich hier sagen, dass es sehr schwierig ist, das Leben in der Millionenmetropole Kampala originalgetreu zu beschreiben. Viele Aussagen werden falsch verstanden, da wir in Deutschland damit einfach nicht in Kontakt kommen. Dabei handelt es sich meist um ganz alltägliche Dinge, wie zum Beispiel mit dem Sammeltaxi in die Stadt zu fahren oder auf dem Markt darum zu feilschen, ob eine Ananas 72 oder 36 Cent kostet.

Ebenso schwierig Menschen zu erklären, dass wir in Deutschland nicht nur biertrinkend und Bretzeln um uns werfend mit unseren deutschen Prachtautos herumfahren, ist es auch zu verdeutlichen, dass die Leute in Afrika längst nicht mehr mit Bananenblättern bekleidet durch den Busch laufen und sich vor Löwen verstecken. ...

Initiates file downloadRichards Ankunft in Uganda 09/2012

Initiates file downloadRichard zieht um 05/2013

Initiates file downloadRichards Reise durch 7 Länder Afrikas 06/2013